Fachanwälte für Sorgerecht und Umgangsrecht Wuppertal

Sorgerecht: Bei welchem Elternteil lebt das Kind?

Streitigkeiten im Sorgerecht überschneiden sich häufig mit Unterhaltsforderungen und sind eine der typischen Folgen einer Ehescheidung. Im Sorge- und Umgangsrecht geht es hauptsächlich darum, festzulegen, wer seinen Lebensalltag mit dem betroffenen Kind verbringen darf. Oftmals werden für das Kind wegweisende Entscheidungen getroffen, die sehr emotional und einschneidend sind. Zentraler Dreh- und Angelpunkt ist im Sorgerecht vorrangig das Kindeswohl, welchem die (familiengerichtlichen) Entscheidungen zumeist untergeordnet werden.

Die grundliegende Verteilung des Sorgerechtes sieht folgendermaßen aus: Ehepartnern steht während und nach der Ehe grundsätzlich das gemeinsame Sorgerecht zu. Anders sieht es bei nicht verheirateten Partnern aus: Dort verfügt grundsätzlich die Mutter über das Sorgerecht; der Vater kann jedoch unter gewissen Voraussetzungen ein gemeinsames Sorgerecht beantragen. Seit 2017 ist mit dem sogenannten „Wechselmodell“ auch eine gleichmäßige Verteilung des Sorgerechtes möglich, wenn die Elternteile getrennt voneinander leben (siehe dazu auch hier).

Je nach Einzelfall können diese grundliegenden Regelungen jedoch außer Kraft gesetzt werden und die elterliche Sorge anders verteilt werden. In problematischen Fällen kann es mit schwerwiegenden Gründen durchaus auch zu einer vollständigen Entziehung des Sorgerechtes für ein Elternteil kommen. Über die endgültige Verteilung entscheidet am Ende das zuständige Familiengericht.

Umgangsrecht: Unterscheidung vom Sorgerecht ist wichtig

Unabhängig vom Sorgerecht ist das Umgangsrecht. Hier geht es darum, dass einem Elternteil, auch wenn dieser nicht für die Sorge des gemeinsamen Kindes zuständig ist, das Recht auf Umgang und Kontakt mit seinem Kind zusteht. Wichtig ist, dass das Umgangsrecht keine für das Kind wesentlichen Entscheidungen umfasst. In welchem Maße der Mutter oder dem Vater des Kindes ein Recht auf Umgang zusteht, ist wiederum vom Einzelfall abhängig. Auch hier ist die aktuelle Lebenssituation und das Wohl des Kindes bei der Entscheidung maßgeblich zu berücksichtigen.

Sie haben eine Frage zum Sorge- oder Umgangsrecht? Gerne helfen wir Ihnen weiter! Kontaktieren Sie uns einfach über unsere unverbindliche Online-Beratung und erhalten Sie eine erste Rückmeldung zu Ihrem Fall.

Wie können wir Ihnen helfen?

Stellen Sie Ihren Fall unverbindlich vor und erhalten Sie eine erste Einschätzung zu Kosten und möglichem Vorgehen.

Andreas Jäger

Rechtsanwalt und Mediator, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Erbrecht

0202 245 67 0

Anwalts-Portrait
Online-Beratung

Oliver Schöning

Rechtsanwalt, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht

0202 24567 0

Anwalts-Portrait
Online-Beratung

Aktuelle Rechtsinformationen per GKS-Newsletter - alle zwei Monate neu!

Kontakt