Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht & Erbrecht in Wuppertal

Ehe- und familienrechtliche Streitigkeiten stecken häufig voller Emotionen. Selten bestimmt in diesen Fällen der Verstand das Handeln der Hauptakteure – im Gegenteil: Oft versuchen ehemalige Partner, die Ex-Ehefrau oder den Ex-Ehemann mit allen Mitteln finanziell und gesellschaftlich zu schaden.

Ähnlich sensibel ist das Thema Erbrecht. Um den eigenen letzten Willen oder den eines nahen Angehörigen zweifelsfrei durchzusetzen, bedarf es genauester Arbeit an einem eindeutigen Testament. Kommt es dennoch zu Streitigkeiten, so ist eine weitsichtige Strategie gefragt, die wir auf Grund unserer Erfahrung gemeinsam mit Ihnen erarbeiten können. Insbesondere wenn es um die Unternehmensnachfolge geht, können wir durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Spezialisten im Handels- und Gesellschaftsrecht im Haus eine optimale Lösung erarbeiten.

Unsere Fachanwälte für Familienrecht Andreas Jäger und Oliver Schöning können auf eine langjährige Erfahrung bei der Beratung und Vertretung von Mandanten im Familienrecht zurückgreifen und arbeiten stets in enger Abstimmung miteinander, sodass unsere Mandanten jeweils von dem gemeinsamen Wissen der beiden Fachanwälte profitieren. Rechtsanwalt Andreas Jäger ist darüber hinaus zugleich seit vielen Jahren Fachanwalt für Erbrecht.

Relevante Themen:

Aktuelles im Rechtsbereich "Familie & Erben":

Nach Trennung: Wer zahlt die Miete der gemeinsamen Wohnung bis zur Kündigung?

Nach einer Trennung stehen viele Umbrüche an. Nicht selten sind auch Umzüge erforderlich, damit alle zufrieden sind und die Mieten der getrennten Haushalte finanziell abgedeckt werden können. Doch die Kündigungsfristen der alten Wohnung oder des Hauses sind dennoch einzuhalten, sodass zumindest für ein paar Monate nach der Trennung noch die Miete für die einst gemeinsam genutzte Wohnung bezahlt werden muss.

Getrennt lebende Eltern haben Anspruch auf die gleiche Zeit mit dem Kind – allerdings nur unter einer Voraussetzung

Das sogenannte „Wechselmodell“, welches die abwechselnde Betreuung eines Kindes ermöglicht, kann nun auch gegen den Willen des anderen Partners durchgesetzt werden – sofern das Wohl des Kindes nicht darunter leidet. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) neulich entschieden (Az. XII ZB 601/15).

Problemfall Vererben in einer Patchwork-Familie: Wie ungerecht das geltende Erbrecht ist und wie man vorbeugen kann

Patchwork-Familien sind eines des markantesten Merkmale, die das moderne Familienbild des 21. Jahrhunderts mit sich bringt. Und sie werden immer häufiger: Mittlerweile sind fast 15% aller Familien, die in Deutschland leben, sogenannte Patchwork-Familien. Doch das in die Jahre gekommene Erbrecht orientiert sich am klassischen Familienbild und ist auf derartige neue Familienformen nicht eingestellt. Das kann für eine Patchwork-Familie mithin problematisch werden.

Unsere Paketangebote für Sie:

Zum Angebot
Zum Angebot

Ihre Ansprechpartner:

Andreas Jäger

Rechtsanwalt und Mediator, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Erbrecht

0202 245 67 0

zum Portrait

Oliver Schöning

Rechtsanwalt, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht

0202 24567 0

zum Portrait

Aktuelle Rechtsinformationen per GKS-Newsletter - alle zwei Monate neu!

Kontakt