Mieten, Bauen, Wohnen

Der Rechtsbereich Mieten, Bauen, Wohnen deckt eine enorme Spannbreite der Lebenswirklichkeit ab: Jeder lebt irgendwo und muss mit Nachbarn oder dem Vermieter auskommen. Diverse Regelungen in verschiedenen Gesetzen definieren die Rechte der einzelnen Parteien und versuchen diese in die Waage zu bringen. Doch immer wieder kommt es - beispielsweise durch den ständigen Kontakt von Nachbarn oder das Mieter-Vermieter-Verhältnis - zu unangenehmen Meinungsverschiedenheiten. Dann ist Erfahrung und Vermittlung gefragt: Oftmals kommt ein Auszug aus der Wohnung nicht in Betracht, sodass ein Kompromiss das Ziel sein muss.

Ähnliches gilt beim Bau der eigenen vier Wände: Neben den gesetzlichen Anforderungen, welche zur Erteilung einer Baugenehmigung erfüllt sein müssen und welche regelmäßig zum Streit mit der zuständigen Baubehörde führen, kommt es immer häufiger gerade dann zum Rechtsstreit mit dem Bauträger oder Handwerkern, wenn diese fehlerhaft gearbeitet haben.

Sowohl bei Streitigkeiten, die außergerichtlich geklärt werden sollen als auch gerichtlich, unterstützt unserer Fachanwalt im Miet- und Wohnungseigentumsrecht Oliver Schöning Sie, um Ihre Ziele möglichst wunschgetreu durchsetzen zu können.

Relevante Themen:

Aktuelles im Rechtsbereich "Mieten, Bauen, Wohnen":

Vorgetäuschter Eigenbedarf: Mieter haben bei Kündigung Schadensersatzanspruch!

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe springt in einem aktuellen Urteil Mietern zur Seite, die von ihren Vermietern auf besonders dreiste Weise die Kündigung erhalten haben. Die Quintessenz: Wer wegen angemeldeten „Eigenbedarfs“ der Vermieter die Wohnung verlassen muss, kann von diesem Schadensersatz fordern, wenn tatsächlich in der Folge einfach andere Personen einziehen, die vom „Eigenbedarfsbegriff“ gar nicht umfasst sind (BGH, Urteil vom 10.06.2015 - Aktenzeichen VIII ZR 99/14).

Optische Mängel am Bau? So einfach entkommt der Bau-Unternehmer nicht!

Wenn die eigenen vier Wände gebaut werden ist die Vorfreude auf den Einzug verständlicherweise groß. Genauso nachvollziehbar ist dann auch, dass diese Vorfreude getrübt wird, wenn die Bauherren optische Mängel am Haus oder der Eigentumswohnung feststellen.

Tipp für Vermieter: Außerordentliche Kündigung immer mit ordentlicher Kündigung verbinden

Zahlt ein Mieter die vereinbarte Miete nicht pünktlich oder gar nicht, so fragen sich Vermieter regelmäßig, ob und wie sie den Mietvertrag kündigen können, um verlässlichere Mieter zu bekommen.

WDR Servicezeit: RA Schöning Studiogast zum Streit zwischen Nachbarn

In wenigen Lebenslagen besteht so viel rechtliches Konfliktpotenzial wie zwischen Nachbarn. Denn klar ist, dass Ärger dort geradezu vorprogrammiert ist, wo viele Menschen mit unterschiedlichen Vorlieben, Ansichten und Lebenskonzepten auf engem Raum miteinander auskommen müssen.

Unser Paketangebot für Sie:

Zum Angebot

Ihr Ansprechpartner:

Oliver Schöning

Rechtsanwalt, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht

0202 24567 0

zum Portrait

Aktuelle Rechtsinformationen per GKS-Newsletter - alle zwei Monate neu!

Kontakt