Rechtsbereich
Rechtsanwalt
Art des Beitrags

Corona-Krise: Welche Rechte haben Reisende?

Die rasante weltweite Ausbreitung des Coronavirus bereitet der gesamten Tourismusbranche massive Probleme. Ob Pauschalreise oder individuell gebuchter Urlaub – für geplante Reisen im weiteren Verlauf des Jahres stellt sich nun die Frage, ob diese überhaupt stattfinden können und unter welchen Bedingungen man geplante Reisen ggf. stornieren kann. Wir beantworten die wichtigsten Fragen und geben Verbrauchern hilfreiche Tipps für den Umgang mit der aktuellen Situation.

Insolvenzantragspflicht in Zeiten der Corona- Pandemie

Da das Covid-19- Virus in Deutschland ein nicht geahntes Ausmaß erreicht hat, reagierte die Bundesregierung mit einem beschleunigten Gesetzgebungsverfahren. Dementsprechend steht das CorInsAG (Corona-Insolvenz-Aussetzungsgesetz) kurz vor der Verkündung.

RA Schöning als Experte bei n-tv zu den anstehenden Änderungen im Mietrecht

Unser Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Oliver Schöning spricht in einem Beitrag auf n-tv.de über die in der Coronakrise anstehenden Änderungen im Mietrecht und was Mieter und Vermieter wissen sollten.

Corona-Update: Bundesrat stimmt geplanten Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus zu

Der Bundesrat hat in der heutigen Sondersitzung weiteren Maßnahmen zugestimmt, die die weitreichenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Corona-Krise begrenzen sollen.

Unternehmen während der Corona-Krise

Nicht nur Privatpersonen, sondern auch deutsche Unternehmen leiden unter der Corona-Krise. Die Folgen sind Umsatzeinbrüche oder die vollständige Schließung ganzer Betriebe.

Neues Gesetz in der Coronakrise: Mietern darf bei Mietschulden nicht gekündigt werden

Eine neue Gesetzesvorlage des Bundesjustizministeriums sieht vor, dass Vermieter ihren Mietern in Zeiten der Coronavirus-Pandemie nicht fristlos kündigen dürfen, wenn diese aufgrund der Einschränkungen ihre Miete vorübergehend nicht oder nicht vollständig zahlen können. Durch das geplante Gesetz wären Mieter zumindest vorübergehend viel stärker vor Kündigungen geschützt. Es könnte im Eiltempo bereits am Mittwoch (25. März 2020) im Bundestag verabschiedet werden.

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus bei den GKS Rechtsanwälten

Die aktuelle Situation rund um die Coronavirus-Krise stellt uns alle vor große Herausforderungen. Wir halten unseren normalen Bürobetrieb für Sie wie gewohnt aufrecht und verzichten lediglich auf Gesprächstermine von Angesicht zu Angesicht in unserer Kanzlei.

Ist der Straftatbestand zu illegalen Autorennen (§ 315d StGB) verfassungswidrig?

In § 315d des Strafgesetzbuches geht es um das Verbot von Kraftfahrzeugrennen im öffentlichen Straßenverkehr. Doch nun will ein Amtsgericht die Vorschrift dem Bundesverfassungsgericht zur Prüfung vorlegen.

Unterhaltsanspruch nach dem Auszug des eigenen Kindes?

Zieht das eigene Kind aus, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Liegen Spannungen zwischen dem Kind und den Eltern vor, kann es zu Schwierigkeiten kommen. Nicht selten streiten sich Eltern und Kinder, ob das Kind Unterhalt von den Eltern bekommen kann und in welcher Form.

Millionen Knöllchen in Frankfurt rechtswidrig: OLG hat entschieden

Wer zurzeit einen Strafzettel wegen Falschparkens in Frankfurt erhält, sollte nach der Entscheidung des OLG von einer Zahlung zunächst absehen. Denn das Knöllchen ist rechtswidrig erteilt worden.

Keine Nutzungsentschädigung nach Auszug des Ehepartners

Wenn Paare sich trennen und zusammen gewohnt haben, kann es unter Umständen sein, dass der verbleibende Ehegatte eine Nutzungsentschädigung zu zahlen hat. Welche Voraussetzungen dafür zu erfüllen sind und wann eine Nutzungsentschädigung zu versagen ist, zeigen wir Ihnen hier einmal auf.

Unter welchen Voraussetzungen ist Autofahren unter Cannabis-Einfluss erlaubt?

In einem neuen Gerichtsurteil wird festgestellt, dass sich der Konsum von Cannabis und die Eignung, ein Kraftfahrzeug sicher im Straßenverkehr führen zu können, nicht unbedingt ausschließen. Die Entscheidung ist von zentraler Bedeutung für alle Cannabispatienten. Wir fassen die wichtigsten Punkte zusammen und klären auf, welche Bedeutung das Urteil für die juristische Praxis hat.
Unsere Website verwendet Cookies, um die Website und deren Inhalte zu verbessern und unseren Nutzern den bestmöglichen Service bieten zu können. Indem Sie auf 'Akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und des Webanalysetools Google Analytics ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig und Sie können diese jederzeit widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt